Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Hunderte von Ideen liegen vor Ihnen...

Bild
Sind Sie auch im Sammel-Fieber?
SAMMEL-FIEBER:Die einen sammeln Titel, Punkte, Medaillen oder auch Nüsse; ich sammle gute Ideen, für neue Produkte, Projekte oder Geschäfte und setze sie für Ihr Unternehmen um. Falls Sie auch davon profitieren möchten - freue ich mich schon jetzt, auf unsere Zusammenarbeitwww.hugobuehlmann.ch


Zusammen etwas bewegen und gestalten - machen Sie mit?

Bild
Zusammen - interessante Projekte in der Ostschweiz gestalten und dabei etwas bewegen

Positiver Start ins neue Jahr
Liebe Leserinnen und Leser

Viele der Schweizer KMU's haben immer noch Schwierigkeiten. Dies nicht nur wegen dem €uro, sondern auch wegen der globalen Umverteilung der Märkte und der Inland-Konsumgütersättigung.

Die einen jammern und bauen Arbeitsplätze ab oder verlegen sie ins Ausland, andere wenige sind innovativ und schaffen neue Arbeitsplätze.

Um in der heutigen Wirtschaftswelt bestehen zu können, braucht es eine stetige Anpassung an die Märkte. Leider lassen dabei vor allem die kleineren Unternehmen die Zügel schleifen und verpassen es, sich neu zu positionieren.

Auch dieses Jahr wurden wieder viele Mitarbeiter entlassen, ob als Arbeiter, Angestellter oder Kadermitglied, viele mussten daran glauben.

Sicher kennen Sie die Redensart "Der Aufschwung beginnt im Kopf", dieses Motto sollte auch im neuen Jahr der Fall sein.

Beginnen wir wieder miteinander zu a…

Unterstützen Sie - die Tradition und das Handwerk!

Bild
Unterstützung braucht jeder - vor allem die Manufakturen
Tradition und Handwerk muss überleben Das traditionelle Handwerk stirbt immer mehr aus. Leider gibt es daher auch immer weniger Manufakturen.

Schade eigentlich, denn damit verschwinden nicht nur qualitativ anspruchsvolle und langlebige Güter, sondern auch ein Teil unserer Werte.

Damit das Handwerk und die Manufakturen nicht aussterben, müssen sie wieder revitalisiert und dem Markt angepasst werden - Tradition und Innovation.
Handwerk mit Zukunft:

Sollten Sie ein Unternehmen oder Betrieb kennen oder besitzen, ganz gleich ob es sich um eine Nudelmanufaktur oder einen handwerklichen Bonbon-Hersteller handelt, melden Sie sich.

Gerne unterstütze Sie mit meinem Fachwissen, damit sie weiterbestehen können.

Hugo Bühlmann, 071 288 05 51, www.hugobuehlmann.ch


PS.

Wer hätte Interesse, in Manufakturen zu investieren und mitzuarbeiten, um sie am Leben zu erhalten?



Hören Sie auf Ihre Intuition und machen Sie, was Sie wollen!

Bild
Bauchgefühl contra Verstand

Hören Sie auf Ihre Intuition!Ihre Intuition basiert auf ihren ganzen Lebens-Erfahrungen und aus Ihrem Unterbewusstsein.
Hören Sie auf Ihren Bauch und entscheiden Sie mit Ihrem Verstand.

Ich erhalte immer wieder Anfragen, wie zum Beispiel:Soll ich kündigen und mich selbständig machen? Soll ich diese Firma kaufen?Soll ich mich, als 50-Jähriger, nochmals in ein neues Projekt stürzen?Soll ich jetzt schon mein Hobby zum Beruf machen, oder erst später?Soll ich meinen Lebenstraum jetzt realisieren oder ist es in 5 Jahren zu spät?Soll ich meine Idee jetzt realisieren, wo mein Geschäft gerade so gut läuft?Soll ich in meinem Betrieb etwas verändern?Soll ich mich daran beteiligen oder lieber etwas eigenes machen?Bin ich mit 60 nicht schon zu alt für solche Ideen?Ich bin mir nicht sicher, ob ich mein Kapital in dieses oder das andere Geschäft investieren soll?usw.
Was soll ich Ihnen dazu raten? 

Sie müssen es wissen, Sie entscheiden über Ihr Leben, Ihr Kapital, Ihre Zeit …

Wann - setzen Sie ihre Träume in die Tat um?

Bild
Dreams....
Lassen Sie sich vom Video inspirieren
„I don’t design clothes. I design dreams.”
(Ralph Lauren)
Have you a dream?
Sie haben einen Traum?
Warum realisieren Sie ihn nicht?
Bevor Sie zu alt sind und nicht mehr die Kraft, Gesundheit und die Motivation haben?

Beginnen Sie schon heute!
Gerne unterstütze ich Sie bei der Realisierung Ihrer Träume, im Raum Ostschweiz.

Hugo Bühlmann
071 288 05 51

www.hugobuehlmann.ch


Wo sind die Unternehmer?

Bild
"Es gibt zu viele Manager - aber zu wenig Unternehmer"

sagte Nicolas Hayek, in diesem NZZ Interview:https://www.youtube.com/watch?v=0x5GpYEkvcs&feature=youtu.be
Und Sie - sind Sie auch ein Macher - ein Kämpfer?In der Schweiz gibt es viele Unternehmer, auch Entrepreneure gibt es immer mehr. Leider aber immer noch zuwenige... Ideen für neue Projekte, Unternehmen und Ihre Zukunft gibt es genug, aber wir müssen sie auch umsetzen. Sonst sind sie wertlos... Möchten Sie auch ein Macher werden? Statt nur darüber zu reden und zu warten, wagen Sie doch etwas...oder fehlt Ihnen vielleicht der MUT?
Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?
Mit unternehmerischen Grüssen Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch



KMU - Traditionsbetriebe in Schwierigkeiten

Bild
Gibt es Ihr Unternehmen in den nächsten 5 Jahren noch?
Hier ein interessanter Video-Link dazu -  Mustang Jeans

Kreative Unternehmensentwickler sind in der Lage, neue Ideen zu erkennen, weiterzuentwickeln und Chancen schnell zu entdecken. Dies sind Eigenschaften, die Innovationen ermöglichen und Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig halten.

Alle reden von Innovationen - die wenigsten machen sie! Wenn Sie auch zu den Unternehmen gehören wollen, welche nicht schon bald vom Markt verschwunden sind, dann sollten Sie sich mit mir in Verbindung setzen.


Als lösungsorientierter Marketing- und Konsumgüterspezialist für kleine und mittlere Gross-/Detailhandels- und Produktionbetriebe unterstütze ich Sie gerne, bei Ihren zukünftigen Projekten und Innovationen.


Mit innovativen Grüssen
Hugo Bühlmann

071 288 05 51
www.hugobuehlmann.ch


"Bei Innovation geht es vor allem darum, Ideen mit Ideen,Ideen mit Menschen und Menschen mit Menschen zu verbinden."


Was wäre wenn... oder es könnte alles so einfach sein

Bild
Abenteuer gibt es auch heute noch!
Was wäre wenn... Diese Frage stellen sich in der heutigen Zeit insgeheim viele Menschen.  Sie haben Ideen, Visionen und Träume und möchten gerne ein anderes Leben führen. Aus den Gesprächen mit meinen Kollegen (Psychotherapeuten, Outplacement- und Kaderpersonalvermittlern) stellen wir immer wieder fest, das die Klienten eine Sicherheitslösung suchen.
Leider fehlt vielen Menschen der Mut dazu, ihr Leben zu verändern.  
Heute ist aber nicht mehr die Zeit, wo man jeden Monat sein Salär mit dem Boni kassieren kann. Heute kann man von einem Tag auf den anderen, seinen Job verlieren und entlassen werden.
Vielleicht sollten wir uns einmal darüber Gedanken machen, was passieren kann, wenn man nicht mehr bis zu seiner Pensionierung seinen Job behalten kann.  Die täglichen Pressemeldungen mit dem Stellenabbau häufen sich und den Lesern der Tagesmedien fällt nicht anderes ein, sich in negativen Kommentaren zu äussern und über die Unternehmer und den Staat herz…

Unternehmer sein - und sich selber treu bleiben

Bild
Einfach mal gründen... Wenn Werte noch etwas zählen Gründerstory Fritz-Cola und sein Gründer - www.fritz-kola.de/
Lesen Sie dazu den folgenden Beitrag:
https://www.forbes.at/artikel/der-erste-fritze.html

Was meinen Sie dazu? Wenn Sie Interesse, an nachhaltigen Projekten und Startups haben und etwas Neues in der Ostschweiz realisieren möchten, dann kontaktieren Sie mich.

Freue mich auf den Gedankenaustausch und vielleicht auf ein gemeinsames Projekt

Hugo Bühlmann - 071 288 05 51 - www.hugobuehlmann.ch





Buchtipp - Wer nicht sucht, der findet

Bild
SerendipityWie das Neue in die Welt kommt


77 zufällige Entdeckungen, die Geschichte schrieben

Denken, finden und erfinden

Die Geschichte ist voll von verblüffenden Entdeckungen, nach denen niemand gesucht hat, denen aber später wissenschaftlich oder kulturell große Bedeutung zukam.

Von solchen zufälligen Entdeckungen handelt dieses Buch:  
Ein praktisches Gerät, wie der Staubsauger wurde von einem asthmatischen Hausmeister erfunden, um seine Bronchien zu schonen; der Süßstoff ist einem russischen Chemiker zu verdanken, der bei seinen Experimenten vergessen hatte, sich die Hände zu waschen; das Antibiotikum wurde von einem schottischen Bakteriologen entdeckt, der versäumt hatte, sein Labor aufzuräumen, und eine Petrischale mit Bakterien verschimmeln ließ; der erste wissenschaftliche Persönlichkeitstest, den noch heute zahlreiche Unternehmen verwenden, wurde von einer Mutter entwickelt, die dem Freund ihrer Tochter mit großer Skepsis begegnete.
Das erste thermodynamische Prinzip der Disruptio…

Sie möchten ein Startup - das Erfolg hat?

Bild
Investoren wollen meist nur eines - schnell Geld verdienen!

Viele Läden, Betriebe oder Unternehmen verschwinden oft so schnell, wie sie gegründet oder eröffnet wurden.
Schauen Sie sich diese Videos an und Sie wissen mehr...








Nur Verluste... Auch die Investoren und damit Ihr Geld verschwinden, wenn es nicht viel zu holen gibt. Ihr eigenes investiertes Kapital, als Gründer ist dann auch verloren.

Machen Sie es von Anfang an richtig. Suchen Sie sich langfristige Investoren, die nicht auf eine hohe Rendite aus sind, sondern mit Herzblut und Leidenschaft dabei sind. Oder fangen Sie klein an, improvisieren Sie und holen Sie sich die nötige fachliche Unterstützung.


Noch Fragen?

Für Projektunterstützung in der Ostschweiz: Hugo Bühlmann - 071 288 05 51 - www.hugobuehlmann.ch



Kennen Sie schon die 10 Mythen des Unternehmertums?

Bild
Die 10 Mythen des Unternehmertums
 Ein paar gute Ratschläge schaden nie :-)

Theorie und Praxis für Gründer und Entrepeneure Bei diesem Video, von der Uni St. Gallen / Entrepreneurship, kann jeder angehende Gründer lernen, was der Unterschied zwischen einem Manager und einem Entrepreneur ist...

Schön dargestellt. Die Theorie ist das eine, die praxisgerechte Umsetzung das andere. Leider scheitern viele Möchte-gern-Unternehmer an der Umsetzung, weil sie sich selbst überschätzen.

Es gilt, immer Hilfe und fachliche Unterstützung holen, bevor Sie nicht mehr weiter wissen...

Mit unternehmerischen Grüssen
Hugo Bühlmann 071 288 05 51 www.hugobuehlmann.ch


PS. Entrepreneure gestalten, Manager verwalten!



Gastro- und Food-Projekte - Interessiert?

Bild
Sind Sie - oder Ihr Unternehmen einzigartig? Ein wenig Show gehört einfach auch dazu!

Keine Konservenbüchsen... immer frisch! "Es ist wichtig, dass durch Innovationen echte Werte entstehen, denn nur sie bieten langfristig sichere Perspektiven - für die Gesellschaft und Ihr Unternehmen."
Qualität kommt vor Quantität Viele Konsumenten essen in der Mittagspause fast nur noch Fast Food, statt auch einmal in ein wirklich gutes Restaurant zu gehen. Sicher, es ist ein wenig teurer, aber es lohnt sich.

Gut ich gebe zu, viele Köche geben sich auch keine Mühe mehr. Kaufen die Waren schnell noch beim CC ein und kochen ein Standard-Menu zusammen.

Wie wäre es, wieder mehr mit regionalen Produkten zu kochen und ein wenig mehr Liebe für die Menus und lokalen Spezialitäten aufzuwenden?

Wenn Sie nach neuen Ideen und Lösungen suchen, unterstütze ich Sie und Ihr Unternehmen gerne bei Ihren Projekten. Starten Sie jetzt und nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Freue mich auf Ihren Anruf
Hugo Bühlmann

Nicht irgendein Cola - Premium Cola

Bild
Wir hacken die Wirtschaft! 
Wenn Konsumenten unzufrieden werden...
Sie waren unzufrieden mit dem Produkt.Was daraus entstand, sehen Sie hier. Das Video:





Hier der Link zur Geschichte:
https://www.premium-cola.de/betriebssystem/system-geschichte


Sind Sie auch unzufrieden mit einem Produkt?

Haben Sie Interesse, an solchen Markengeschichten oder Produktnischen?

Dann rufen Sie mich an - vielleicht kann ich Ihnen als Konsumgüterspezialist weiterhelfen.

Freue mich auf Ihr Feedback!


Mit unternehmerischen Grüssen
Hugo Bühlmann
071 288 05 51
www.hugobuehlmann.ch





Leitfaden für Gründer - Leben Sie schon Ihren Traum?

Bild
Erfolgreich gründen -  Leitfaden für Jung-GründerInnen
Auf und davon - mit der Selbständigkeit oder dem eigenen Unternehmen Um viel Geld zu verdienen, bleiben eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Konzernvorstand werden oder eine eigene Existenz zu gründen. Natürlich können Sie auch erben oder reich heiraten.

Der Autor, Felix Thönnessen - ist jung und beschäftigt sich als Unternehmensberater, mit dem Beraten von Jung-Gründer und -Gründerinnen. In seinem Buch stellt er seine eigenen Erfahrungen in den Vordergrund und empfiehlt allen, ihre Ideen zu verwirklichen und sie nicht in einer Schublade verstauben zu lassen.

Als erstes beginnen Sie mir Ihrer Geschäftsidee, analysieren dann den Markt, ihre Zielgruppen und machen Marketing. Stellen dann die notwendige Finanzierung sicher und behaupten sich auf dem Markt.

Im weiteren empfiehlt er, bauen Sie zuerst Luftschlösser, testen Sie ihre Ideen am Markt und springen Sie nicht von der Klippe, wenn es nicht funktioniert. Denn bei einer Gründung g…

Buchtipp - Where to play / Profitable Marktchancen

Bild
Where to play

In nur 3 Schritten zu den profitabelsten Marktchancen
Machen Sie Ihr Spiel! Es ist völlig egal, ob Sie ein Unternehmen gründen oder eines führen, das dringend neue Produkte auf den Markt bringen muss. Sie stehen immer vor einem Dilemma: Worauf sollen Sie sich konzentrieren? Welches Spiel wollen Sie spielen? 
Damit Sie dies herausfinden können, haben Marc Gruber und Sharon Tal den Market Opportunity Navigator entwickelt. 
Er besteht aus drei einfachen Tools, mit deren Hilfe Sie Ihren perfekten Blauen Ozean finden - also einen neuen, lukrativen Absatzmarkt. Ganz im Geist der Business-Model-Bücher können Sie Ihre Ideen und Wahlmöglichkeiten mit diesem Buch visualisieren. Und am Ende treffen Sie viel leichter die wichtigsten Entscheidungen und schreiben Ihre eigenen Spielregeln.




Fazit: Ein Lehrbuch, mit dem Sie systematisch den Markt und die Chancen ihrer Innovation analysieren und testen können. Geeignet für technologische Startups und technologisch orientierte Unternehmen.

Finde ich interessant - Vom Glück des Strebens

Bild
Warum der Weg oft glücklicher macht als das Ziel
Gehen Sie einfach den ersten Schritt Geben Sie es doch zu: Sie tragen doch auch einen Traum mit sich herum, etwas was Sie erreichen wollen, eine Aufgabe oder ein Projekt, über das Sie vielleicht noch nie, mit jemandem gesprochen haben.

Wenn jedoch eine Aufgabe oder ein Projekt, mit einer inneren Sehnsucht beginnt und sich zu einer Berufung verwandelt, wird aus ihr eine Arznei für die Seele - und das ändert alles.

Sie sind gerade beschäftigt? Willkommen im Club. Jeder ist beschäftigt, aber uns allen steht gleich viel Zeit zur Verfügung. Wenn Sie wirklich Abenteuer erleben wollen, aber nicht die Zeit dafür finden, dann muss sich etwas ändern!

Der Autor dieses Buches, Chris Guillebeau, hat einige Lektionen aus seinem, wie auch aus den Erfahrungen von fünfzig weiteren Menschen, die ihre Ziele verfolgt haben aufgeschrieben:

Unglücklichsein kann zu einem Neuanfang führenJeder kann Abenteuer erlebenJeder hat eine Berufung. Folgen Sie ihrer L…

Buchtipp - STRATEGIE - planen, erklären und umsetzen

Bild
Jede Strategie braucht eine Story
"Jeder hat eine Strategie. Bis er eins in die Fresse bekommt." Mike Tyson

Wie man Strategien planen - erklären - umsetzen kannDie Welt hat ein Problem: Die meisten Unternehmen haben zwar verstanden, dass in Zeiten disruptiver Geschäftsmodelle und zunehmenden Wettbewerbsdrucks jedes Unternehmen eine klare Strategie braucht. Trotzdem gelingt vielen der Dreiklang aus Strategie, der Kommunikation der Strategie und ihrer Umsetzung nicht oder nur sehr schwer.


Worum geht es in diesem Buch?Im Teil 1 erfahren die Leser, wie Strategie als Weg zum Ziel funktioniert. Denn man kann sein Ziel nicht erreichen, wenn man nicht weiss, wer man ist und was man will.
Sie erfahren, was Ihr Unternehmen einzigartig macht, wie es positioniert ist und welche ungenutzten Möglichkeiten noch auf Sie warten. Sie lernen, welche disruptiven Geschäftsmodelle zu Ihrer Firma passen, um Ihre Wettbewerber weit hinter sich zu lassen.

Im Teil 2 lernen Sie zu kommunizieren: Was ist…

Unternehmenserfolg - Die Geheimnisse der Super Brands

Bild
Warum wollen und kaufen wir Markenprodukte?
Doc von BBC - über Super Brands
"Es kann, aber muss aber nicht immer Mode sein..." Was lernen wir daraus?Was heute noch am Markt boomt kann übermorgen schon out sein!
Der schnelle Wandel zeigt sich an vielen nationalen und globalen Produktions- und Handelsunternehmen. Die meisten Branchen sind teilweise gesundgeschrumpft und haben sich neu orientiert und positioniert.
Die Branchenführerschaft – sei es in punkto Technologie, Marktanteil oder Kostensenkung – anzustreben ist teuer. Das Management muss beurteilen, ob weitere Investitionen in einen reifen Geschäftszweig zu rechtfertigen sind und ob man auch künftig jene Vorzüge ausbauen will, die einst zu Wettbewerbsvorteilen führten.
Nur in Nischen oder mit exklusiven Produktelinien, gepaart mit dem besten technologischen  Know how, lässt sich heute auf Dauer noch Geld verdienen!

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass trotz der fortlaufenden Überalterung der Bevölkerung und gesättigten…

Sind Sie an einem erfolgreichen WIN-WIN-Projekt interessiert?

Bild
Kennen Sie die Erfolgsgeschichte von Ben & Jerry's?
Die Story Die gemeinsame Geschichte von Ben Cohen und Jerry Greenfield beginnt bereits in der Highschool. Beim Sportunterricht entdecken die etwas pummeligen Freunde zwei Gemeinsamkeiten - sie hassen laufen, aber lieben zu essen. Auf der Suche nach einer Geschäftsidee belegen sie 1977 einen Kurs zur Herstellung von Speiseeis / Glace.

Im Mai des Jahres 1978 gründeten die beiden dann in Burlington, die Firma Ben & Jerry's, mit einem Startkapital von 12'000 US-Dollar. Der erste Laden wurde von den beiden in einer umgebauten Tankstelle eröffnet.

Heute entwickeln sie, mit immer neuen Ideen, weitere Sorten von diesem cremigen Speiseeis.

Weitere Infos:Ben & Jerry's - ist heute ein Unternehmen des Unilever-Konzerns.

_________________________________________________________

Wann starten wir - mit einem erfolgreichen Projekt?Ich möchte Ihren Geschäftserfolg langfristig mitgestalten und Ihr Unternehmen zum Erfolg füh…

Vielleicht Ihr neuer Laden? - Store Book 2018

Bild
Store Book 2018Unsere Gesellschaft sucht nach echten Werten und der Handel steht vor einem tiefgreifenden Wandel. 
Neue Läden für die ZukunftDer Einzel- und Fachhandel muss sich der Zeit anpassen, denn die Kundenerwartungen sind hoch und ein Laden muss dem Käufer ein Einkaufserlebnis bieten.Der Umsatz über digitale Kanäle wächst und zugleich ändert sich das Einkaufsverhalten der Verbraucher.  Dafür sind Investitionen notwendig, die auch Umsatz versprechen. 

DIE LADENBAU-TRENDS 2018 Das etablierte Nachschlagewerk für die Ladenbau-Branche, denn in diesem Buch stecken 44 ausgewählte Projekte beispielhafter Retail-Architektur. Die Vielfalt der Shop-Konzepte erstreckt sich über sämtliche Ladenbau-Branchen, von Food bis Fashion, von Optik bis Outdoor.

Der Fokus liegt dabei auf dem deutschsprachigen Raum, die aktuell wichtigsten internationalen Ladenbau-Projekte werden ebenfalls berücksichtigt. Alle Beispiele werden ausführlich mit professionellen Bildern und Texten präsentiert.
Mit PROJEKTE…

Buch-Tipp Wie meine Träume fliegen lernten

Bild
Wie meine Träume fliegen lernten Autobiografie von Hans Rudolf Wöhrl

"Qualität und Zukunft einer Geschäftsidee hängen sehr viel von der Persönlichkeit eines Unternehmers ab." Hans Rudolf Wöhrl
Mal hat er gewonnen - mal hat er verloren Ein spannendes Buch über die Lebensgeschichte von Hans Ruolf Wöhrl. Ein Unternehmer der "alten Schule", aber nie verschlossen gegenüber Innovationen oder neuen Geschäftsideen. 
Seine Projekte gingen immer über das normale Limit hinaus, manchmal mit grossem Erfolg, manchmal mit Abstürzen. Er war und ist als Geschäftsmann immer ehrlich, hat knapp kalkuliert, aber immer mit einer Vision vor seinen Augen.





Ein guter Ratgeber für alle Jungunternehmer, aber auch für die gestandenen Firmenlenker von kleinen und mittleren Unternehmen.

Mit unternehmerischen und abenteuerlustigen Grüssen
Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch









Buch-Tipp THE WOODBOOK - Nachschlagewerk

Bild
THE WOODBOOK
Nur Holz?Ein Nachschlagewerk für Innenarchitekten, Handwerker, Naturliebhaber und Künstler. American Woods, ursprünglich in 14 Bänden samt auf Tafeln montierten echten Furniermustern veröffentlicht, ist ein Opus von atemraubender Schönheit, das Maßstäbe für das Studium von Bäumen und Holzarten setzte. Diese Ausgabe reproduziert in mühevoller Kleinarbeit alle Musterseiten aus den Originalbänden.


"Mit Holz wurden früher grosse Segelschiffe gebaut, mit denen Eroberer, wie Christoph Columbus, die Welt entdeckten. Heute wird Holz nur noch für Holzhäuser, Blockhäuser und Massiv-Möbel verwendet. In kleineren Mengen auch für Holzspielzeuge und einige wenige Haushaltsgegenstände."
Kunststoffe und Faserplatten haben das Holz abgelöst. Zur Verschönerung und Haltbarkeit werden nur noch Echtholz-Furniere verwendet.
In diesem Nachschlagewerk finden Sie alle amerikanischen Holzarten, mit der Beschreibung des Baumes, dem Vorkommen und der Nutzung.
Ein Muss - für alle Holzliebhabe…

Unternehmen wachsen, auch nach einer Nachfolgeregelung

Bild
Auch ältere Familien- und Traditions-Betriebe können noch wachsen... "Die Unternehmens-Nachfolge ist kein Spaziergang. Viele unterschiedliche Detailfragen müssen mit den jeweils fachlich zuständigen Experten beantwortet werden."
Die häufigsten Fehler
Zu den häufigsten Fehlern, die letztlich zum Scheitern einer Unternehmensübernahme führen können, zählen überhöhte Kaufpreiszahlungen, Finanzierungsfehler, steuerliche Fehlentscheidungen und die Unterschätzung der psychologischen Komponenten. Denn häufig kann der Senior-Unternehmer sein "Lebenswerk" nicht loslassen. Er kann sich nicht vorstellen, dass es auch ohne sein Wissen und seine Erfahrung weitergeht.

Gerade der Nachfolger ist aber an einer Weiterentwicklung seines neu gekauften Unternehmens interessiert, da er den Kaufpreis (Betriebskredit) in 5 - 7 Jahren oder noch früher, zurückzahlen muss. Daher muss ein Unternehmen bereits von Anfang zu 100% übernommen werden, damit klar ist, wer das Sagen hat. Dies verhinde…

Sina Trinkwalder - Wunder muss man selber machen

Bild
Wunder muss man selber machen
Wunder muss man selber machen - oder Wunder dauern etwas länger Viele Preise und Ehrungen, aber trotzdem kein Geld von den Banken, der Wirtschaftsförderung und der Politik. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten und Stolpersteinen, die Sina Trinkwalder von verschiedenen Seiten in den Weg gelegt wurden, schaffte sie ein Job-Wunder.

Mit viel Bauchgefühl und Menschenverstand, in der Form als Mut- und Möglichmacherin, schaffte Sie, was andere für unmöglich hielten, die Gründung eines innovativen Textilunternehmens mit heute über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland.

Made in Germany - ist ihre Devise und die von "manomama", ihrem Augsburger Textilunternehmen. So aussergewöhnlich, wie es als Manufaktur mit ein paar ausgesteuerten Arbeitslosen begann, so erfolgreich und professionell wurde es nach und nach von ihr, einer ehemaligen Werberin und Autodidaktin und ihren Mitarbeitern, den "Ladies", erweitert und vergrössert.

Ihre anfä…

Das Jahr 2018 - wird richtig gut für Sie!

Bild
Punktgenau ins neue Jahr!

"Wer für dieses Jahr neue Projekte geplant hat, sollte diese unbedingt angehen."

Mit Sinn - erfolgreich werden
Für das neue Jahr suche ich keine "Venture-Kapitalisten", "Dampf-Plauderi" oder Immer-Negativ-Denker , sondern Menschen, die etwas bewegen wollen:


Gründer und Gründerinnen, die den Mut haben etwas neues zu realisierenFrühpensionierte, die noch Visionen habenPensionierte, die "zuviel" Kapital haben und es sinnvoll investieren wollenUnternehmer, die ihr Unternehmen noch weiter entwickeln wollenMenschen, die ihre Ideen verwirklichen wollenes gibt noch viele Ideen und Projekte zum umsetzen, packen wir es an......

Noch Fragen? Rufen Sie an 071 288 05 51 oder www.hugobuehlmann.ch


Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spass, beim Lesen dieses Projekt-Blogs und einen gelungenen Start ins Neue Jahr - mit ganz tollen Treffern!