Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Was hat der SBB-Fahrplan, mit einem Projekt gemeinsam?

Bild
Sie fragen sich - was hat der SBB-Fahrplan mit einem Projekt zu tun?   
Von A nach B Jedes Projekt hat eine Entwicklung von A nach B, in einem festgesetzten Zeitrahmen und einem Starttermin.

Es können verschiedene Wege zum Ziel führen. Manchmal ist es der direkte Weg, ein andermal gibt es verschiedene Wege.

Wichtig dabei ist, dass immer auch die richtigen Informationen, wie Budget, Projektmitarbeiter und andere notwendige Ressourcen vorhanden sind.

Wenn Sie genügend Zeit für ein Projekt haben, dann können Sie auch auf sehens- und erfahrenswerten Wegen zum Ziel gelangen. Wenn es aber eilt, dann muss es halt auf dem direkten Weg gehen.

Gerne informiere ich Sie über die Entwicklung und -umsetzung von innovativen und nachhaltigen Ideen, Produkten und Dienstleistungen.

Erfahren Sie mehr und lassen Sie sich inspirieren: http://projektoffice.blogspot.ch/

Als pragmatischer Projektentwickler und -umsetzer, stehe ich Ihnen gerne für die Umsetzung Ihrer Projekte, in der Ostschweiz zur Verfügun…

Interessante Projekte im Agro-Bereich

Bild
Wären Sie mit dabei? Neue Ideen für die Landwirtschaft 
Abhängigkeit vom Ausland ist weiter gestiegen Eine Entwicklung bereitet den Bauern grosse Sorgen: Die Schweiz importiert immer mehr Nahrungsmittel. "Im weltweiten Vergleich ist die Schweiz Nummer eins, was Nahrungsmittelimporte pro Einwohner betrifft".

Der Selbstversorgungsgrad betrage in der Schweiz noch rund 52 Prozent, sagte Francis Egger, Wirtschaftsleiter beim SBV. 80 Prozent der eingeführten Lebensmittel stammen aus Europa. Der grösste Teil komme aus den Nachbarländern Deutschland, Frankreich und Italien. "Um unsere Ernährung sicherzustellen, belegen wir im Ausland nochmals die selbe Fläche wie im Inland", sagte Egger. (sda)



Die Streuobstwiesen sterben aus In den letzten Jahrzehnten ist der Bestand an Streuobstwiesen europaweit um fast 80% zurückgegangen.

Verloren gehen mit den Streuobstwiesen nicht nur schöne und ökologisch wertvolle Landschaften. Was wir darüber hinaus verlieren, ist das Know how und di…

Buch-Tipp Geschäftsmodelle für Teams

Bild
Geschäftsmodelle für Teams


So sehen Sie, wie Ihr Unternehmen wirklich funktioniert
und jedes Mitglied zum Erfolg beiträgt
Insgesamt 225 Menschen aus 38 Nationen haben beim Schreiben, bei der Überarbeitung und bei der Herstellung von Business Models für Teams mitgearbeitet. Es wird geschätzt, dass diese Gruppe zusammengenommen über 5'000 Jahre an Berufserfahrung aus den Bereichen Business, Technologie, Verwaltung, Wissenschaft, Medizin, Recht, Design und anderen Disziplinen zu diesem Buch beigesteuert hat.
Dieses Buch ist ein Leitfaden für Ihre Unternehmensentwicklung. Es konzentriert sich auf die Nutzung von Canvas zur Verbesserung der internen Abläufe einer Organisation. Im weiteren bietet es eine schnelle Methode, mit der Führungskräfte ihre Effektivität verbessern können.
Business Models für Teams zeigt Führungskräften einen Weg, wie sie die innerbetriebliche Verantwortung aufteilen und jedem zeigen können, wie er sich in seinen Arbeitsplatz einfügt.
Anhand lehrreicher Fallstud…

Buchtipp - Das Günter-Prinzip fürs Business

Bild
Das Günter-Prinzip fürs Business
"Wissen allein macht nicht erfolgreich. Sondern nur angewandetes Wissen."
So werden Sie schweinehundeerfolgreich Krisen, Pleiten, Burn-out und Konkurrenz sind vertraute Begriffe, die uns als Unternehmer stehts begleiten. 
In dieser Neuerscheinung von Stefan Frädrich, aus dem Gabal-Verlag, finden Sie ausführliche Anregungen für die drei Kernkompetenzen: Verkauf, Mitarbeiterführung und Unternehmertum.
Generell empfehle ich dieses Buch für alle Unternehmer und Verkäufer, welche noch eine andere Sichtweise, als die ihre benötigen könnten. Man lernt ja nie aus!
Sollten Sie ein Jungunternehmer sein, so empfehle ich Ihnen folgendes Buch:
https://projektoffice.blogspot.ch/2016/11/gunter-wird-unternehmer-ein-tierisches.html


Viel Erfolg und gute Geschäfte wünscht Ihnen

Hugo Bühlmann
www.hugobuehlmann.ch




Tipp des Tages - Das AHA-Erlebnis

Bild
Wie plötzliche Einsichten entstehen und wir sie erfolgreich nutzen


Heureka! Ich hab's gefunden...
Wir brauchen immer wieder neue Ideen und Einfälle, für neue Produkte oder Geschäfte Laut einer kürzlich durchgeführten Befragung von über 1'500 Unternehmenschefs weltweit, ist das Hauptproblem mit dem Führungskräfte heute zu kämpfen haben, die Informationsflut und der schnelle Wandel. Denn aufgrund der rasanten Veränderungen sind ihre Geschäftsmodelle und -Strategien, schon fast wieder überholt, sobald sie umgesetzt werden.

Darum haben die Menschen und Unternehmen, mit den besten neuen Ideen - unabhängig davon, wer sie sind oder wo sie sich befinden - auch die besten Chancen, es zu etwas zu bringen und Erfolg zu haben.
Out of the box Wie finden wir nun die Ideen? Indem wir, wie bei einem Bild, ein paar Schritte zurücktreten und es nochmals aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Einige Menschen finden die guten Ideen oder AHA-Erlebnisse in der freien Natur, beim Spaziergehen ode…

DENKMOTOR - Nichts ist gefährlicher als eine Idee....

Bild
Nichts ist gefährlicher als eine Idee....
Du siehst Dinge und fragst "Warum?" Aber ich träume von Dingen, die es nie gegeben hat und sage "Warum nicht ?"George Bernard Shaw

Kreative Denkansätze und Varianten, wie man zu guten Ideen kommt Die beiden Autoren Chris Brügger und Jiri Scherrer zeigen in ihrem Buch, aus dem Gabal-Verlag, die verschiedenen Kreativitätstechniken auf.

Sie sind der Meinung, dass Kreativität trainierbar ist, wie das Muskeltraining im Fitnessstudio und zeigen dies anhand eines Motors auf.

Das Buch gliedert sich in vier Teile: Ansaugen, Verdichten, Zünden und Ausstossen.

Der erste Teil "Ansaugen", bezieht sich auf die Fragen: Was bedeutet Kreativität? Wie funktioniert unser Gehirn? Was heisst es, in Varianten zu denken?

Der zweite Teil "verdichten", befasst sich mit der Frage, wie aus dem Wissen über Kreativität eine "Waffe" wird, die man gezielt und wirkungsvoll einsetzen kann.

Der dritte Teil "Zünden", b…

Buch-Tipp Lass die Mitarbeiter surfen gehen!

Bild
Die Erfolgsgeschichte eines eigenwilligen Unternehmers


„How you climb a mountain is more important than reaching the top.“ - Yvon Chouinard

Die Geschichte von patagonia "Dieses Buch ist die Geschichte eines Versuches, mehr als nur ein einzelnes Unternehmen zu verändern - es ist der Versuch, die Konsumkultur zu verändern, die den Kern der globalen ökologischen Krise darstellt."
Die An- und Absichten eines aussergewöhnlichen Gründers Die ursprüngliche Absicht im Jahr 2005, dieses Buch zu schreiben, bestand darin, den Mitarbeitern bei Patagonia einen philosophischen Leitfaden an die Hand zu geben. 
Mein Unternehmen, Patagonia Inc., ist ein Experiment. Es existiert, um jene Empfehlungen in die Tat umzusetzen, von denen sämtliche Bücher, die sich mit dem Gesundheitszustand unseres Planeten beschäftigen, sagen, dass wir sie unverzüglich befolgen müssen. Nur so können wir die sichere Zerstörung der Natur und den Zusammenbruch unserer Zivilisation noch verhindern.
Es hat 15 Jahre gebr…

Werde ein Business Punk - breche alle Regeln

Bild
Business für Punks


"Aus meiner Sicht heisst Punk, ein Individuum zu sein und gegen den Strom zu schwimmen." Jonny Ramone 
Brich alle Regeln Mit allergrösster Wahrscheinlichkeit wird dein Unternehmen scheitern. 80 Prozent aller Unternehmensgründungen scheitern innerhalb der ersten 18 Monate. Das sind vier von fünf Start-ups, die nach der Gründung floppen und zugrunde gehen.

Der Start deines Unternehmens wird unvorstellbar brutal sein und trotzdem irgendwie grossartig und erfüllend.
Tritt an und zeig, was in dir steckt! Das Business bei BrewDog ist auf der Punk-Mentalität aufgebaut. Im Kern geht es bei Punk darum, die Fähigkeiten zu erlernen, die man braucht, um etwas zu seinen eigenen Bedingungen zu tun.

Vor der Gründung von BrewDog hatte James Watt, seiner Anwaltskarriere den Rücken gekehrt und sich auf einen Nordsee-Fisch-Trawler begeben, um Kapitän zu werden.

Diese rauhe Umgebung prägte und lehrte ihn viel über Menschen, Führung, Teamwork und Rückschläge. Denn in einem der …

Sie wollen Glücksmomente?

Bild
Wie Sie ihren Schatz finden  und dabei noch Abenteuer erleben
Wir wünschen uns immer Veränderung - der anderen Damit Sie nicht noch mehr Frust in ihrem Leben haben, empfehle ich Ihnen, sich auf die Schatzsuche zu begeben und dieses Buch zu lesen. Es ist Sinnfindung und Lebensverwirklichung in gesamtheitlicher Form.

Weitere Anregungen und Inspirationen finden Sie auch auf folgendem Link:

http://authentisch-leben.blogspot.ch/

Statt immer nur zu jammern, hinterfragen Sie doch mal Ihr Leben...
Auf zu neuen Abenteuern!

Hugo Bühlmann
www.hugobuehlmann.ch





Buchtipp - Hätte, würde, könnte - MACHEN!

Bild
Hätte, würde, könnte - MACHEN!

Welche Hürden müssen Sie überwinden, um Ihre Ideen umzusetzen?
Ideen gibt es genug, wir müssen sie nur noch umsetzen Sie haben eine Idee, ein Vorhaben, das Sie gerne umsetzen möchten, einen Traum, den Sie verwirklichen möchten, dann gratuliere ich Ihnen ganz herzlich!
Wer eine Idee erfolgreich umsetzen will, bricht zu neuen Ufern auf. Hätte, könnte, würde, machen! ist der Ratgeber auf Ihrer Abenteuerreise.

Wo die meisten Ideen landen Es gibt so viele grossartige Ideen, so tolle Pläne. Doch viel zu viele Menschen starten erst gar nicht mit der Umsetzung. Wenn sie trotzdem loslegen, begegnen ihnen schnell die ersten Hürden oder sie werden von den Tücken des Alltags eingeholt. Viel zu früh landet dann die wundervolle Idee dort wo die meisten landen, auf dem Friedhof der guten Ideen.

Schade! 

Warum gute Ideen scheitern In einer Online-Umfrage unter 1'200 Personen wurde gefragt, was der Hinderungsgrund war, dass sie ihre Ideen nicht verwirklichen konnten.

Grü…

Buch-Tipp WESTWÄRTS

Bild
Von Schweizer Auswanderinnen 
"Früher war alles nicht einfacher, wie viele Menschen meinen."
Das Leben schreibt Geschichten
Das Buch WESTWÄRTS zeichnet sehr gefühlvoll die schweren Schicksale, aber auch Glücksmomente von Schweizerinnen auf, die nach Amerika auswanderten.

Darunter ist auch eine bekannte Ostschweizerin zu finden: Margrit Mondavi Biever Kellenberger.

Sie fährt gerne sportlich, nämlich einen roten Ferrari und organisiert jedes Jahr das "Robert Mondavi Winery Music Festival".




Kommt sie Ihnen jetzt bekannt vor?

Immer noch nicht?

Sie kennen aber sicher "Opus One"? Nein? Dann sind Sie vermutlich auch kein Weinkenner.

Denn Margrit Mondavi war die Ehefrau des "Weinkönigs vom Nappa Valley" Robert Modavi. www.robertmondaviwinery.com

Ein lesenswertes Buch mit vierzehn weiteren, interessanten Porträts. Von Frauen, die wussten, wie man sich durchs Leben schlägt.

Nehmen Sie sich in der heutigen Zeit, ein Beispiel an diesen Frauen. Man weiss ja…

Entdecken Sie Ihre persönlichen Chancen

Bild
Klar sehen - weiter gehen!





Es gibt Tage, da sehen wir klar...Im Beruf wird uns klar, wovon wir uns verabschieden müssen, zum Beispiel von Projekten, die nicht mehr rentieren oder uns keine Freude mehr machen. Vielleicht müssen wir auch unser Arbeitsverhältnis beenden, da es nicht mehr befriedigend ist und neue Wege gehen.

Das braucht ein wenig Mut, weil wir vorübergehend mit Unsicherheit leben müssen, aber unsere Motivation liegt in der Aussicht auf ein Leben, das uns wirklich entspricht und Sinn macht. 
Es gilt darum, die richtige Wahl zu treffen und eine solide Basis für die Zukunft zu legen.


Fragen Sie sich: Worauf wollen und können wir noch bauen?Machen wir was wir selber wollen oder hören wir auf die Anderen?Fokussieren wir uns auf das lohnenswerteste Ziel?Lassen wir alles weg, was zum Erreichen dieses Ziels nicht zwingend notwendig ist?

«Weniger ist mehr», lautet daher Ihr neues Motto. Der Aufbruch beginnt, wie jede Reise auch, mit dem ersten Schritt. Fangen Sie jetzt schon an!
Sie mö…

Buch-Tipp The Brander - Marken und ihre Macher

Bild
Marken und ihre Macher Macher machen MarkenMarken vermitteln Werte, sie stiften Identität und schaffen Vertrauen. Doch ab wann ist eigentlich etwas - oder jemand - eine Marke?Und wie wird aus einer Idee, egal wie klein und absurd diese anfangs schien, ein fruchtbarer Boden für ein Unternehmen?Was zeichnet die Menschen aus, die diese Ideen umsetzen - die Unternehmer, die CEO's, Designer, Erfinder, die Treiber und Macher der Marken unserer Zeit?(Auszug aus dem Vorwort von René Allemann, Buch "The Brander")

Marken leben von ihren Machern - und umgekehrt. Das Buch The Brander, entstand aus dem gleichnamigenOnline-Magazin und erzählt mit wunderschönen Bildern und spannenden Geschichten von den Machern hinter den Marken.

Ein tolles Buch, mit vielen Beispielen von Machern, wie zum Beispiel Caffè Ferrari, Horgen Glarus, Zai Ski und weiteren interessanten Machern.




Sind Sie auch ein Macher oder möchten einer werden?

Gerne unterstütze ich Sie, als Marketing- und Konsumgüter-Spezialist…

Store Book 2017 - Neue Ladenbau-Konzepte

Bild
Store Book 2017



Trendige Layouts für die Retail-Architektur
Die Vielfalt der verschiedenen Retail-Konzepte erstreckt sich über alle Branchen, von Food bis Fashion. 
Hier finden Sie die neuesten Flagship Stores, die angesagtesten Retail Stores, wie Foodland Farms in Honolulu.

Für die Schweiz, ist die Confiserie Eichenberger in Bern, mit dem Genuss Quartier, das neue Aushängeschild der Branche. Für Frankreich wäre es die Patisserie Aux Palets Or in Orléans.
Die Leser gewinnen einen interessanten Überblick über die gesamte Shopping- und Storewelt, inklusive der neuesten Trends, mit Super Fotos und Facts.
Ein Must-have für die ganze Ladenbau-Branche, die Fach- und Grosshändler, sowie für die Newcomer.

Mit unternehmerischen Grüssen
Hugo Bühlmann
www.beratung-kmu.ch

PS. Tolle Inspirationen, für die Revitalisierung des Schweizer Detailhandels...



Generation 50plus - los geht es...

Bild
Sind Sie bereit - Ihre Träume fliegen zu lassen?
Warum Sie jetzt handeln sollten...
lesen Sie in diesem Buch, siehe folgende Rezension und Sie wissen warum:

http://projektoffice.blogspot.ch/2015/03/hau-eine-delle-ins-universum-das.html



Weitere interessante Inspirationen zum Handeln, finden Sie auch auf:

http://authentisch-leben.blogspot.ch/




Sollten Sie jetzt noch Fragen haben oder auch etwas im Raum Ostschweiz bewegen wollen,

rufen Sie mich an

071 288 05 51

Hugo Bühlmann
www.hugobuehlmann.ch





Was die Generation Y und die Baby-Boomer gemeinsam haben

Bild
Wie man falsche Jobs gegen echtes Glück eintauscht


"Wer heute anfängt zu arbeiten, merkt schnell: Die Party ist vorbei, das Buffet geplündert und alle Stühle längst besetzt. Wir arbeiten immer mehr für immer weniger Geld und wissen nie, wie lange man uns noch braucht. Aber brauchen wir diese falschen Jobs eigentlich? Der Autor Adam Fletcher zeigt, wie wir aussteigen können, um unabhängiger zu arbeiten, trotzdem genug Geld zu haben, den Job zu finden, der uns wirklich interessiert und Zeit zu haben für das, was uns glücklich macht."


Geld oder Leben?

Am liebsten beides. Um das aber zu erreichen muss man die Selbständigkeit ausprobieren. Der rasante Wandel und die Unsicherheit des digitalen Zeitalters bedeuten, dass es zunehmend riskant ist, alle unsere finanzielle Verantwortung, als Angestellter an einem einzigen Unternehmen festzumachen.

Weltweit verschwanden zwischen 1995 und 2002 über 22 Millionen Jobs in der Fertigung, während die industrielle Produktion um 30% zunahm. Der …

Buch-Tipp Let's talk about Change!

Bild
Let's talk about Change!



77 1/7 Impulse für "Mach dein Ding"
Dieses Manifest funktioniert nicht, ohne Ihre Persönlichkeit, Ihre konkrete Umsetzung und Ihren individuellen Weg!
Das Zeitalter der Unternehmer hat begonnen. Das Zeitalter der Veränderung hat begonnen. Machen Sie Ihr Ding und drücken Sie der Welt den Stempel Ihrer einzigartigen Persönlichkeit auf. 
Die Welt wandelt sich nämlich. Immer schneller. Disruptive Technologien, die demografische Entwicklung und besonders die digitale Revolution schütteln die Gesellschaft , die Märkte und auch unseren persönlichen Alltag heftig durcheinander.
Möchten Sie etwas verändern? Dann fragen Sie sich doch bitte, wie helfen mir diese 77 1/7 Ideen von Ilja Grzeskowitz:
Welche Relevanz hat diese Idee für meine derzeitige Situation?
Wie muss ich anders denken und handeln, um diese Ideen für mich bestmöglich nutzen zu können?
Welche Chancen ergeben sich für mich, wenn ich diese Ideen umsetze?

Springen Sie auf den Zug des Wandels auf oder…