Posts

Es werden Posts vom Juli, 2019 angezeigt.

Starten Sie doch mal etwas neues -

Bild
- mit einem Social Business Projekt!

"Geld ist nicht das einzige und absolut notwendige Mittel für gelebte Träume. Es finden sich oft auch auf anderen Wegen Lösungen. Ist Geld bereits vorhanden, erleichtert es natürlich einiges, aber auch nur dann, wenn der Träumende den Mut hat, es für seine Vision zu verwenden.(Auszug aus den Buch von Evelyne Coën - Hier bin ich)
Mit neuen Ideen - gemeinsam starten Da wir als Schweizer keine Seefahrer sind und weder am Mittelmeer noch an der Nordsee wohnen, haben wir es ein wenig schwerer, als die Mittelmeer- oder Nordsee-Anwohner. Denn diese gehen seit Jahrhunderten von Jahren, in die weite Welt hinaus und suchen das Abenteuer. Sie sind immer auf der Suche nach Opportunitäten und investieren in neue Projekte und Unternehmen.

Werden auch Sie, wie ein Seefahrer und haben mehr Mut zum Unternehmertum, siehe Link:
http://hugo-buehlmann-social-entrepreneurship.business.site/
Sie haben nachhaltige Ideen und wollen auch ein Social Entrepreneur w…

Die Gastronomie hat noch Chancen!

Bild
GASTRONOMIE -  wo sich immer noch viel Geld verdienen lässt
Siehe auch - http://www.peclard.net/unsere-betriebe/alle-betriebe/

Die Gastronomie hat noch Chancen,  aber nur mit Können und innovativen Ideen!
Die Gastro-Könige rund um den Zürichsee:https://www.bilanz.ch/lifestyle/essen-trinken/die-neuen-gastro-paten
Auch in unserer schönen Ostschweiz - lässt sich noch etwas machen!
Wo eine Tradition zu Ende geht, entsteht Raum für Neues

In Murg waren nach erfolgreicher Liquidation der Spinnerei Murg AG die früheren Fabrikations-gebäude übriggeblieben. Die Hausbank drängte auf eine Lösung. Als sich kein Käufer finden liess, entschlossen sich Dieter und Esther von Ziegler, selber aktiv zu werden. Warum sollten sie in Murg nicht etwas Ähnliches versuchen, wie Steinfels senior im Zürcher Industriequartier?

1999 erwarb das Paar mit Krediten einer anderen Bank und eigenen Ersparnissen die einstigen Fabrikliegenschaften.


Die Sagi-Beiz - www.sagibeiz.ch

Neben verschiedenen kleinen Umbauten haben …

Verschwenden Sie nicht Ihre Lebenszeit!

Bild
Haben Sie Mut - starten Sie in Ihr neues Abenteuer!
Warum verschieben Sie  ihre Träume und Pläne in die Zukunft?
Verschwenden Sie nicht Ihre Lebenszeit! Viele Menschen, ob jung oder alt, warten auf eine neue Stelle, neue Aufgaben, den Retter, ein Wunder, den Lottogewinn, .... aber niemand kommt.

Wenn Sie nicht zufrieden sind mit ihrem Leben, ändern Sie etwas.

Wenn sie ab heute glücklich sein und einen Sinn in Ihrem Leben haben wollen, ändern Sie etwas.

Wer sagt denn, dass Sie nicht etwas anderes machen dürfen?

Keiner!


AUFRUF zum HANDELN an die ARBEITNEHMER:

Warum strampeln Sie dann immer noch in Ihrem Hamsterrad?

Setzen Sie ihre Lebens-Träume umErfüllen Sie sich Ihre LeidenschaftenSchaffen Sie sich Ihren neuen Arbeitsplatz


FRAGEN an die UNTERNEHMER:

Wann wollen Sie endlich frei sein?

Denken Sie auch an die Zeit, nach dem Verkauf oder Weitergeben ihres Unternehmens? Haben Sie ihr Unternehmen schon verkauft oder weitergegeben? Sie möchten "Gutes" tun und dafür auch Anerkennung erhalte…

STORYTELLING - Authentische Geschichten erzählen

Bild
Authentische Geschichten erzählen
"Die Geschichten müssen so interessant und anregend sein, dass sie sich die Zielgruppen selbst ins Haus holen – um dann zu merken, was sie sich da eingefangen haben."
Storytelling - für jedes Unternehmen, jedes Produkt. Es gibt immer eine Geschichte zu erzählen... Erzählen Sie die Erfolgs-Geschichte Ihres Unternehmens, wie entsteht Ihr Produkt, wo kommt es her, wer hat es erfunden...

Wenn Sie erst am Anfang stehen, so schreiben Sie eine neue Geschichte, mit nachhaltigen und innovativen Produkten oder Projekten.

Die Geschichte einer Wiskey Distillerie


Haben auch Sie eine Geschichte zu erzählen oder wollen Sie die Unternehmens-Geschichte neu schreiben?

Dann unterstütze ich Sie gerne dabei, im Raum Ostschweiz.
Hugo Bühlmann
071 288 05 51
www.hugobuehlmann.ch




Der etwas andere Unternehmer - Heini Staudinger

Bild
Sie sind rar, aber es gibt sie noch!
Heini Staudinger - Ein liebenswerter und ehrlicher Mann, der gegen den Strom schwimmt. 
Lesen Sie den interessanten Artikel aus Brand eins:

http://www.brandeins.de/archiv/2013/besitz/das-zornige-schlitzohr/

sowie die neuesten Beiträge aus seiner  Zeitschrift: https://brennstoff.com/

Wirkliche Macher gibt es zu wenig! Leider gibt es immer weniger Menschen, mit Mut zur Klarheit und Umsetzung. Viele sind nur "Dampfplauderi" und "Schaumschläger". Geredet wird immer viel, aber wenn es an die Umsetzung geht, haben sie auf einmal keine Zeit mehr.....oder andere "dringliche Dinge" zu erledigen.

Bei den "Möchte-gern-Investoren" ist es das Gleiche. Sie möchten Businesspläne - grosse Rendite - und dann doch kein Geld, weil ja viele, sehr schnell ihr Geld, doppelt, dreifach oder zehnfach, in 1 - 3 Jahren wieder zurück haben wollen.

Wenn Sie nicht zu denen gehören, dann freue ich mich.
Sie möchten ein langfristiges, unt…

Revitalisierung und Umnutzung von Immobilien

Bild
Schlossherr sein - kostet viel Geld„Wenn man seine Schlösser auf Luft gebaut hat, braucht die Arbeit trotzdem nicht vergebens zu sein, denn da gehören sie hin. Man muss nur die Fundamente daruntersetzen.“ Henry David Thoreau
Die grosse Vielfalt im heutigen Lebensstil
Wohnen ist Leben Die heutigen Lebens- und Wohnformen sind vielfältig. Gab es früher mehr Familienhaushalte, so sind es heute Patchwork-Familien, Single-Haushalte von jungen und alten Menschen oder bunt zusammengewürfelte Wohngemeinschaften.

Viele dieser Menschen haben ihre Träume vom eigenen Heim, auf dem Land oder auch in der Stadt.
Die einen kaufen und sanieren eine Altbauwohnung, eine Villa oder Landhaus, die anderen eine alte Fabrik oder ein Schloss.

Privater Rückzug in die City Seit einigen Jahren sind die City-Vereinigungen dazu übergegangen, die teils menschenleeren Innenstädte wieder zu beleben und Wohn-, statt nur Büroraum zu schaffen. Die Innenhöfe der Gebäude werden begrünt, es entstehen grüne Oasen der Ruhe und d…

50plus - Sind Sie unzufrieden mit Ihrem Leben?

Bild
Sinnvolle und nachhaltige Projekte, damit Ihr Un-Ruhestand nicht zur Qual wird... "Wenn Sie zu denen gehören, die sich den ganzen Tag nur im Shoppingcenter aufhalten oder in ihrem Sportwagen herumfahren, dann ist es Zeit, sich eine sinnvolle Tätigkeit zu organisieren."
Schenken Sie sich ein Projekt! Den Ruhestand geniessen, freiwillig oder unfreiwillig, ist schön und bequem. Aber nur eine gewisse Zeit. Man hat die eine oder andere Kreuzfahrt mit seinem Partner oder Partnerin gemacht, ist fast jeden Tag auf dem Golfplatz oder geht mit dem Hund spazieren...., dass kann auch langweilig werden.

Starten Sie wieder auf - mit einem interessanten und sinnstiftenden Projekt!
Jahrelang habe ich viel gearbeitet und jetzt soll ich nochmals arbeiten?

Ja, warum nicht?

Jetzt können Sie ihre Träume und Ideen, welche Sie schon lange, vielleicht sogar jahrelang mit sich herum getragen haben, umsetzen und realisieren. Vielleicht schauen Sie sich dieses Angebot mal an: https://projekt-box.jim…

Jetzt sind Sie dran! START UP - JETZT!

Bild
Endlich loslegen und es richtig machen Richtiges Gründen - braucht eine gute Vorbereitung Einfach mal loslegen? Das möchten viele der Gründer und übersehen die vielen Stolpersteine und Fallen.
Damit dies nicht passiert, lesen Sie mal durch, was es eigentlich für die Gründung braucht:

https://www.fuer-gruender.de/kapital/eigenkapital/private-equity/proof-of-concept/

Dazu empfehle ich Ihnen noch dieses Buch START UP - JETZT! , dass Ihnen bei der Gründung weiterhilft:


Jeder hat das Zeug zum Unternehmer"Viel zu oft lassen sich potentielle Gründer von der Idee, ihre eigene Unternehmung zu starten, abbringen.Die Gründe hierfür sind zahlreich: Sie scheuen das Risiko, wissen nicht, ob ihre Idee gut genug ist, oder glauben, einfach nicht der Unternehmer-Typ zu sein. Darüber hinaus blicken sie mit Schrecken auf das vor ihnen liegende Projekt, das sich wie ein gigantischer Berg aus bürokratischen und finanziellen Hürden vor ihnen auftürmt.Die grösste und häufigste aller Ängste jedoch ist die…

Agroprojekt - Nichts für VEGANER!

Bild
Natürlich - Fleisch
Wie ein Brite mit Fleisch umgeht (nach dem Rinderwahnsinn) Tim Wilson, Farmer und Inhaber der Metzgereien The Ginger Pig, gibt in seinem monatlichen Tagebuch Einblicke in das tatsächliche Leben eines florierenden britischen Bauernhofs.


Was sagen die Ohren eines Schweins über seinen Charakter? Woher hat das Plum Pudding Pig seinen Namen? Und wie sorgt man im tiefsten Schnee für 1320 Schafe und 500 Lämmer, 140 Hühner, 58 Schweine, zwei Bullen, zehn Kühe, zwei Kälber, drei Hunde und eine Handvoll Kätzchen?

Ginger Pig handelt von der freudvollen Kunst und harten Arbeit, Qualitätsfleisch herzustellen und zuzubereiten. Was Tim Wilson auf seinem Hof in Yorkshire umsetzt, ist kein Geheimnis, keine Philosophie oder Mission – es ist nur gelebte Verantwortung: Ein gutes, stimmiges Farmleben für Mensch und Tier. Und so ist Ginger Pig ein ganzheitliches Handbuch über Fleisch: von der Züchtung, über die beste Haltung, bis zu praktischen Tipps für Verarbeitung und natürlich auch…

Das Leuchtturm-Projekt - Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst...

Bild
Wir müssen einen Leuchtturm bauen Wie ein Fleischfabrikant zum Biobauern wurde
Was für Fleisch essen Sie ? Vielleicht auch bald solches, wie Karl Ludwig Schweisfurth es produziert? Aber es geht hier nicht nur um Fleisch. In dieser Biografie des Karl Ludwig Schweisfurth, geht es auch um unsere Zukunft.

Karl Ludwig Schweisfurth war Eigentümer des milliardenschweren Fleischkonzerns Herta, den er 1984 an den Weltkonzern Nestlé verkaufte. Nach seinem Ausstieg als Unternehmensleiter und Eigentümer des einstmals grössten industriellen Fleischproduzenten Europas, gründete er die Hermannsdorfer Landwerkstätten, ein Gutsbetrieb mit "Werkstätten", also Verarbeitungsbetrieben, in denen Lebensmittel nach ökologischen und tierfreundlichen Prinzipien herstellt werden.

Vom Paulus zum Saulus, könnte man seinen Ausstieg auch nennen, denn er bezog aus riesigen Zuchtbetrieben seine Tiere, die er dann in seinen Betrieben zu Fleisch und Würsten verarbeiten liess. Nach der Besichtigung eines Schw…

Agro-Projekt - auch für VEGANER - Unser Gemüsegarten

Bild
Natürlich ist besser...

Heute ist fast alles künstlich... leider Waren es ganz früher die Gewächshäuser, später die Hors sol-Produktion, so sind es heute die ultra-modernen Indoorfarmen, in denen Gemüse gezüchtet wird.
Lesen Sie dazu den Beitrag aus Brand eins:
https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-thema/innovation-2017-laeuft/der-treibhaus-effekt
Meine ganz persönliche Meinung: Ich hingegen bevorzuge noch die "alte Bodenkultur", Freiland eben und die Gewächshäuser. Dieses Indoor farming ist mir einfach zu steril... 
Haben Sie auch Interesse an Projekten im Food- oder Agro-Bereich, in der Ostschweiz, dann bin ich als ehemaliger Marketingchef von KAG-FREILAND - https://www.kagfreiland.ch/ gerne mit dabei.
Mit bodenständigen Grüssen
Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch




Sie möchten unternehmerisch tätig werden?

Bild
Wollen auch Sie ihre Chancen nutzen?

Video - www.freitag.com
 Für neue Produkte, Innovationen, Unternehmen?
Wie Projekte nachhaltig, ökologisch, ökonomisch und sozial realisiert werden können Es gibt Projekte für: neue Produkte, Innovationen, Verbesserung der Produktion, des Marketings, des Vertriebs, der Unternehmensentwicklung, zur Entlastung der Geschäftsleitung, zur Nachfolgeregelung, um den Lebenstraum zu verwirklichen, usw.

Projekte werden fallengelassen, verschoben, vergessen, oder bleiben stecken. Sie werden aber auch durchgezogen und erfolgreich beendet.

Manchmal fehlen die Ressourcen, wie Zeit, Kapital, Personal oder einfach die Ideen oder Mut sie in die Tat umzusetzen. Projekte sind vielfältig, sind alltäglich. Projekte werden geliebt, gehasst oder auch einfach im Kopf herum getragen.

Ideen, Visionen und Projekte bestimmen das Leben Projekte, werden nie aussterben, denn junge Menschen haben ganz andere Ideen und Visionen, als die 50plus-Generation oder die Generation Gold (…

Gründen mit 50plus und damit erfolgreich sein!

Bild
Gründen mit 50plus - macht Spass! Wertvolle Chancen, die es zu nutzen gilt
Möchten Sie einen Neuanfang? Sie suchen eine sinnvolle Herausforderung?

Die Jungunternehmer werden immer älter. Das durchschnittliche Alter der Gründer ist heute 42 Jahre, wovon mehr als ein Viertel davon, älter als 50 Jahre sind. Hier noch die ausführliche Studie dazu:
https://www.capital.de/karriere/das-ist-das-perfekte-alter-fuer-start-up-gruender
Die Lösung, wie es auch für Sie funktionieren kann - finden Sie in folgendem Artikel:
http://www.terzstiftung.ch/chance-in-der-krise/

Wann fangen Sie - mit Ihrem neuen Unternehmen an?

Mit unternehmerischen Grüssen
Hugo Bühlmann
071 288 05 51
www.hugobuehlmann.ch

Buchtipp - Warum sind Sie noch nicht selbständig?

Bild
Geschafft: So wirst auch Du selbständig
Von wem erhalte ich als Nobody Aufträge? Müssen meine Mitarbeitenden auch meine Freunde sein? Und wie bleibe ich mir treu und werde nicht zum reinen Befehlsempfänger der Auftraggeber?
Nicht noch ein Buch zur Gründung... Anhand seiner frischen Erfahrung erzählt Tobias Gläser, was er bei der Gründung und dem Aufbau seiner Firma richtig gemacht hat und was falsch. Er zeigt anhand konkreter Beispiele, wie er kritische Situationen und schwierige Momente gemeistert hat. Und er sagt, wie er als Nobody erste Aufträge gewonnen hat. Die Tipps, die in dieser Anleitung für Macherinnen und Firmengründer versammelt sind, sind pointiert und praxistauglich.

Ein Buch, geschrieben mit einem Augenzwinkern, zum Durchstarten, als Unternehmer. Sehr zu empfehlen. 

Viel Glück und leben Sie ihren Traum!

Und falls Sie Unterstützung benötigen, ich bin gerne für Sie da...

Hugo Bühlmann
www.hugobuehlmann.ch


PS.
Interessanter Artikel zum Thema aus dem Magazin Brand eins: http://ww…

Alle reden vom Shopping - aber keiner geht mehr hin...

Bild
Die Innenstädte leeren sich - die Geschäfte schliessen...
Kennt der Detailhandel, die Wünsche seiner Kunden?
Ausgangslage: Die Schweiz ist immer noch als Hochpreisinsel bekannt und der Handel ist mit der Digitalisierung, mit Zalando und Co. , mit den sinkenden Margen und dem Einkaufstourismus ins grenznahe Ausland unter permanenten Druck geraten.
Die Inhaber, bzw. Geschäftsführer, nicht weniger Detailhandelsunternehmen, werden daher auch weiterhin mit grösseren Problemen rechnen müssen. Dies auch infolge ungenügender Marktprofilierung, vernachlässigter Nachfolgeplanung und mangelnder Eigenkapitalausstattung.




Mögliche Lösungsansätze für die Zukunft: Das neue Leitmotiv für die Unternehmer sollte ab sofort heissen: „Rundum zufriedene Kunden und mehr unternehmerisches Denken“
Echtes unternehmerisches Denken bedeutet:

Innovation, denken in Alternativen, in neuen Kundensegmenten und -lösungen, sowie im Schaffen neuer Nachfragen.

Kompromisslose Konzentration auf den Kundennutzen, denn nur dies …