Posts

Es werden Posts vom Februar, 2015 angezeigt.

Finde ich interessant - Werden auch Sie ein Millionär

Bild
Wie Sie in 1000 Tagen zum Millionär werden...

Der Traum vieler Menschen ist - Millionär zu werden Leider wird über die Konkurse, welche in die Tausende gehen, sowie den eliminierten Existenzen und Ideen, kein Buch geschrieben. Genauso wenig wie über die vielen Tellerwäscher, die nicht Millionär geworden sind und direkt beim Sozialamt landen....  
Der Autor dieses Buches, Paul Misar macht es vor, wie sein Weg zum Reichwerden ist: Besuchen Sie meine Seminare, lassen Sie sich von mir coachen und beraten, kaufen Sie meine Bücher...

Aber auch mit einer guten Idee können Sie Millionär werden. Sehen Sie sich das Video von TV Pro 7 / Galileo an:

http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/670-selfmade-millionaere-Clip


Jeder - ist selbst - seines Glückes Schmied
Meine Devise ist: Formulieren Sie ihre Ziele. Machen Sie selber was, worin Sie gut sind und Spass haben. Bauen Sie etwas auf, was Bestand hat. Auch wenn Sie dabei nicht zum Millionär werden. Suchen Sie einen eindeutigen Lebenssinn.

Mit unterne…

Finde ich interessant - Ziffels-Feinkostmanufaktur

Bild
Vegan - einmal anders


Ein wenig schräg, aber gut.... Weitere Infos zu dieser Food-Manufaktur aus Berlin finden Sie auf: www.ziffels-feinkost.de

Oder mögen Sie Vegi-Burger? Dann schauen Sie mal hier rein: http://www.bunteburger.de/ueber-uns/#founder



Mit freundlichem Gruss

Hugo Bühlmann
071 288 05 51
www.beratung-kmu.ch



Buch-Tipp Das Buch der untergegangen Berufe

Bild
Verschwundene Arbeit



Die Arbeit ist immer mehr wert, als der Preis den man für sie zahlt. Das Geld verschwindet, die Arbeit aber bleibt. Maxim Gorki


Verschwundene Arbeit - von der Vergangenheit in die Zukunft

Die meisten unserer Vorfahren gehörten nicht zum Adel und haben ihr Leben lang Tätigkeiten ausgeübt, von den wir nichts mehr wissen. Als Beispiel, mein Ur-Grossvater, er verdiente als Berner Oberländer Bergbauer zu wenig und besserte sein Gehalt als Rechenmacher auf.

Besonders die mechanisierte Textilindustrie in England löste grosse Unruhen aus und führte zum Massenelend für die Legion der Handarbeiter.

Die Weber und Sticker verloren durch die Mechanisierung ihre Arbeit und mussten sich als Tagelöhner ihr Einkommen verdienen. (siehe auch der Untergang, der St.Galler Stickerei)

Wieviel hochspezialisiertes Wissen damit verlorengegangen ist, lässt sich kaum ermessen.

Die rapide Veränderung der Arbeitswelt hat also Hunderte, von ausgestorbenen Berufen hinterlassen. Oder wissen Sie…

Finde ich interessant - Hot to cold

Bild
HOT TO COLD Ein toller Bildband mit Architektur-Objekten aus der ganzen Welt  Bei einer Reise von den Wüsten Arabiens bis in die finnische Tundra sehen wir, wie stark der Einfluss der klimatischen Bedingungen auf die Architektur ist. Die zentrale Herausforderung ist dabei, die Wirkung der klimatischen Extreme auf den Menschen abzuschwächen, so dass ein bedürfnisorientiertes Leben möglich wird – in Zeiten schwindender Ressourcen und dramatischer klimatischer Extreme besonders essenziell.

Unsere Städte und Gebäude sind keine Gegebenheiten, sondern das Resultat der Anstrengungen unserer Vorfahren und Mitbewohner des Planeten – wenn sie Unzulänglichkeiten aufweisen, so ist es an uns, sie weiterzuentwickeln. Bjarke Ingels, der das Schlagwort von der „hedonistischen Nachhaltigkeit“ prägte, und sein Team entwerfen inHOT TO COLDeinpragmatisches Utopia, in dem die Gebäude, die wir uns erschaffen, lebendige und anpassungsfähige Teile eines größeren Ganzen sind.

Hier ein Beispiel aus der Schweiz