Buch-Tipp Das Buch der untergegangen Berufe


Verschwundene Arbeit


Verschwundene Arbeit - Rudi Palla - Brandstätter Verlag - www.cbv.at



Die Arbeit ist immer mehr wert, als der Preis den man für sie zahlt. Das Geld verschwindet, die Arbeit aber bleibt.

Maxim Gorki


Verschwundene Arbeit - von der Vergangenheit in die Zukunft

Die meisten unserer Vorfahren gehörten nicht zum Adel und haben ihr Leben lang Tätigkeiten ausgeübt, von den wir nichts mehr wissen. Als Beispiel, mein Ur-Grossvater, er verdiente als Berner Oberländer Bergbauer zu wenig und besserte sein Gehalt als Rechenmacher auf.

Besonders die mechanisierte Textilindustrie in England löste grosse Unruhen aus und führte zum Massenelend für die Legion der Handarbeiter.

Die Weber und Sticker verloren durch die Mechanisierung ihre Arbeit und mussten sich als Tagelöhner ihr Einkommen verdienen. (siehe auch der Untergang, der St.Galler Stickerei)

Wieviel hochspezialisiertes Wissen damit verlorengegangen ist, lässt sich kaum ermessen.

Die rapide Veränderung der Arbeitswelt hat also Hunderte, von ausgestorbenen Berufen hinterlassen. Oder wissen Sie noch, was ein Ameisler, Armbruster, Beindrechsler oder Säumer war?

Der Autor Rudi Palla stellt in diesem lesenswerten Buch, aus dem Brandstätter Verlag, die verlorenen Handwerksberufe und Zünfte vor, die Angesichts der industriellen Revolution und durch die neuen Technologien verloren gegangen sind.


PS. Auch heute, sterben immer noch Manufakturen aus und damit Jahrhundertaltes Wissen. Schade.

Mit freundlichem Gruss

Hugo Bühlmann
071 288 05 51
www.beratung-kmu.ch

Kommentare

Beliebte Posts