Die Kultur der Reparatur


Reparieren statt wegwerfen


www.hanser.de

Sind wir eine Wegwerfgesellschaft?


Der Autor Wolfgang M. Heckl zeigt uns die negativen, aber auch positiven Seiten unserer Wegwerfgesellschaft auf. Denn tausende Tonnen von Wohlstandsmüll, das meiste noch gut erhalten, wird weggeworfen, weil es ein neue Version gibt, ein neues Design oder eine neue Farbe hat oder ganz einfach, weil es defekt ist.

Seine Lösung: reparieren, statt einfach wegwerfen.  

Wie schwer das aber zu realisieren ist, sehen wir, wenn wir ein paar Schuhe neu besohlen lassen wollen. Es gibt fast keine Schuhmacher mehr, die unsere Schuhe reparieren und wenn, dann kostet es mehr als wir denken.

Der Grund für das veralten oder kaputt gehen, ist die Obsoleszenz, der absichtliche Einbau von Teilen in Konsumprodukte, die kurz nach der Garantie den Geist aufgeben. Das kann ein Reiss- oder Klettverschluss sein, eine Taste oder Schalter, die nicht mehr funktionieren, eine Schuhsohle, die bricht, ein Elektromotor, der seinen Geist aufgibt oder ein Gehäuse das undicht wird.

Seine Vision ist, ein Netz von Repair-Cafes oder Reparatur-Clubs aufzuziehen, wo die Mitglieder einander helfen, die defekten Gegenstände günstig zu reparieren. Denn reparieren macht glücklich und spart viel Geld, so sein Credo.

Fazit:

Ein interessantes Buch aus dem Hanser-Verlag. Nachbarschaftshilfe - für alle umweltbewussten Menschen, die gerne miteinander kommunizieren und etwas Defektes reparieren wollen.


Sorgen Sie sich um Ihre Umwelt

Hugo Bühlmann

www.beratung-kmu.ch






Kommentare

Beliebte Posts