Kochen kann jeder


Das neue Buch ist da: "Kochen kann jeder" von der Starköchin Sarah Wiener



www.graefeundunzer-verlag.de


In ihrem neuen Kochbuch "Kochen kann jeder" gibt Sarah Wiener viele gute Tipps und Tricks, sowie Grundtechniken weiter. Mit über 60 einfachen Rezepten mit vielen appetitanregenden Fotos, ist es ein ideales Kochbuch, für Hobbyköche und alle, die ein wenig anders kochen wollen.

Sie legt grossen Wert auf eine Küche mit frischen, regionalen und saisonalen Produkten, sowie deren Herkunft und Herstellung.

Die Rezepte sind sehr gut zum Nachkochen und es hat im Anhang einen Küchendolmetscher  "Oesterreichisch - Deutsch" damit auch die Nicht-Österreicher verstehen, was zum Beispiel Fisolen oder Ribisel sind :-)



www.graefeundunzer-verlag.de


Gerne möchte ich auch noch ihr Buch "Herdhelden" empfehlen. Es ist Sarah Wiener nicht egal, was wir wo und wie essen und wie wir kochen.

Sie ist auch gegen pestizidbelastete Äcker und Massentierhaltung, denn kochen fängt bei ihr beim Samenkorn an, das der Bauer in die Erde setzt und beim Hühnerei, das gerade gelegt worden ist.

Das Buch hat viele interessante Rezepte aus Österreich zum Nachkochen und ist in verschiedene Kapitel, wie zum Beispiel "Von der Alm und aus dem Wald" oder "Die Helden vom Bauernhof" gegliedert.

Mit Rezepten, bei denen mir das Wasser im Munde zusammenläuft, wie Kärntner Kasnudeln, Berglamm im Kräuterheumantel, Marronisalat und als Dessert Joghurtparfait mit Holundersauce.

Beide Bücher sind aus dem Gräfe-Unzer-Verlag und sehr zu empfehlen, nicht nur für Hausfrauen und Hobbyköche, auch für alle, die bodenständige Kost lieben.




Kommentare

Beliebte Posts